Warenkorb

Deine Möbel nach Maß in hochwertiger Qualität - Genau wie Du es möchtest.

Bei jeder Bestellung wird ein Baum gepflanzt 🌳

Gartenkissen lagern – 3 Tipps von Dutch Flair

Gartenkissen oder auch Outdoor Kissen genannt, haben viele Vorteile. Einserseits bieten Sie eine gemütliche Auflage beim Sitzen und andererseits lassen diese Ihre Gartenmöbel deutlich besser und stilvoller aussehen. Auch bei den richtigen Polstern müssen jedoch einige Dinge beachtet werden, damit Sie so lange wie möglich Freude an Ihren Gartenkissen haben können. Beispielsweise ist es von Bedeutung, dass Sie die Kissen nach einem warmen Sommertag richtig wegräumen, damit die Gartenpolster ihr schönes Aussehen behalten. 

Warum müssen Gartenpolster bzw. Gartenkissen überhaupt verstaut werden?

Polster und Kissen sind meistens sehr empfindlich. Nicht nur im Winter bedarf es einer besonderen Pflege, sondern auch im Sommer müssen die Gartenpolster gut gelagert werden.

Schutz vor Farbverlust

Bei zu starker Sonneneinstrahlung bleichen die Kissen aus. Daher ist auch im Sommer eine gute Lagerung wichtig.

Schutz vor Tieren

Auch Tiere können eine Gefahr für Polster und Auflagen sein. Tiere könnten die Auflagen anfressen oder verdrecken. Von daher ist ein guter Schutz wichtig.

Schutz vor Feuchtigkeit

Bei zu starker Nässe können die Polster anfangen zu schimmeln oder sich verfärben.

Auch sollten die Gartenkissen nicht draußen über Nacht stehen, da sie sich verfärben, wenn es draußen feucht sein sollte und diese anschließend wieder trocknen.

Schutz vor Reibung

Reibung sollte vermieden werden und kann passieren, wenn diese länger unbeaufsichtigt rumliegen. Unnötige Reibung kann dazu führen, dass Nähte aufgehen und möglicherweise Ecken verschleißen.

Die richtige Aufbewahrung für Gartenpolster

Wie Sie die Gartenkissen richtig lagern, verraten wir Ihnen in diesem Artikel. Lesen Sie weiter und erfahren Sie von unseren 3 Tipps zum Gartenkissen lagern!

Kissentaschen – Gartenpolster Aufbewahrung die auch wasserdicht ist!

Wie bereits erwähnt, ist es sinnvoll die Kissen nicht lange draußen stehen zu lassen, da diese dann nass werden können. Das gilt sowohl für Loungekissen als auch andere Kissen. Abhilfe schafft hierbei die richtige Kissentasche! So lassen sich die Gartenpolster schnell aufräumen und man muss diese nicht ständig rein und raus tragen.

Kissentaschen finden Sie in jedem handelsüblichen Baumarkt!

Gartenbox, um die Gartenpolster zu schützen!

Für diejenigen, die mehr Platz im Garten haben, empfiehlt es sich eine Gartenbox zuzulegen. Hier haben Sie dann Platz, um all Ihre Kissen und andere Utensilien einzulegen und sauber und trocken zu halten. Da die Gartenbox sich auch draußen befindet, muss man nichts hin und her tragen. Auch haben Sie viel mehr Platz in einer Gartenbox. Auch Werkzeuge etc. können Sie hier sicher verstauen. Dies sorgt dafür, dass Ihr Garten viel aufgeräumter aussieht!

Achten Sie jedoch beim Kauf darauf, dass die Gartenbox wasserdicht ist. Ansonsten könnten die Kissen in der Box nass werden.

Auflagensack für Gartenkissen

Ein Klassiker. Mit einem Auflagensack können Sie Ihre Polster bequem verstauen und auch transportieren. Diese Säcke bestehen zumeist aus einem wasserdichten und atmungsaktiven Polyester. Durch die Tragegriffe kann der Sack problemlos von A nach B gebracht werden. Für diejenigen, die nicht unbedingt viel Platz für Gartenboxen haben, empfiehlt es sich auf einen Auflagensack zu setzen.

Fazit zum Gartenkissen lagern!

Wie Sie sehen gibt es gute Gründe, um Ihre Gartenkissen richtig zu lagern und vor Gefahren zu schützen. Nun kennen Sie auch einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre Polster und Auflagen am besten aufbewahren können, damit Sie so lange wie möglich Freude an diesen haben können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.